Einloggen






Passwort vergessen?

Besucherzähler


Vereinshistorie

Für alle, denen diese Tabellarische Aufstellung nicht ausführlich genug ist, gibt es hier eine umfangreichere.

1906: Gründung eines ersten Musikvereins in Heinsberg

  

 

Die Gründungsmitglieder im Jahre 1909

 
1913: Der Verein stellt Antrag auf Genehmigung auf Statuten beim Amt Kirchhundem
1927: Auflösung des Vereins
15.02.1928:

Gründung des Musikvereins Heinsberg. Erster Dirigent des Vereins ist Anton Schulte, in dessen Haus auch die ersten Übungsstunden abgehalten werden.

 

Und hier im Jahre 1928

 
Ostern 1930: Einweihung des neuen Übungsraumes
1931: Erster öffentlicher Auftritt des Vereins beim Gesangwettstreit des MGV Concordia Heinsberg
1936: Am Silvesterabend verstirbt der Dirigent Anton Schulte. Nachfolger wird sein Sohn Rudolf Schulte.
1939-1945: Die Vereinstätigkeit wird unterbrochen, da die meisten Musiker zum Militärdienst herangezogen werden.
1946: Wiederaufnahme des Vereinslebens. Die Übungsstunden werden im Haus von Ferdinand Flöper durchgeführt, da der bisherige Raum an bombengeschädigte Familien abgetreten werden muss.
Karneval 1948: Das erste vom Musikverein veranstaltete Fest im Bahnhof von Heinsberg.
1948: Erstes großes Schützenfest in Heinsberg mit musikalischer Begleitung des Musikvereins
1949: Der Schützenverein stellt dem Musikverein den Speiseraum der gerade gebauten Schützenhalle zur Verfügung
Mai 1953: Fest zum 25jährigen Bestehen des Musikvereins
1970: Ferdinand Flöper legt nach 40jähiger Amtszeit als 1. Vorsitzender sein Amt nieder. Nachfolger wird Otto Klünker.
13.06.1973:

Ehrenmitglied und Dirigent Rudolf Schulte verstirbt. Er hatte dem Verein 45 Jahre angehört, davon 36 Jahre als Kapellmeister.Die Nachfolge übernimmt sein Bruder Anton Schulte.

1975/76: Schaffung eines neuen Übungsraumes auf dem Grundstück von Anton Schulte, der am 27. November 1976 bezogen wird.
April 1978: Der Verein feiert sein 50jähriges Jubiläum im Kreise seiner zahlreichen Freunde und vielen Musikvereinen.
 

Der Verein im Jahr 1995

 
1980:

Otto Klünker tritt nach 10 Jahren als 1. Vorsitzender zurück. Den Vorsitz übernimmt Werner Flöper.

Franz Schulte übernimmt das Dirigat von seinem Vater Anton Schulte.
1987: Rudolf Schulte übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden von Werner Flöper.
1988: Der Musikverein feiert das 60jährige Jubiläum mit vier befreundeten Musikkapellen, dem sogenannten Fünferclub.
1998: Franz Schulte kann auf 20 Jahre Dirigententätigkeit zurückblicken
2002: Nach 15 Jahren gibt Rudolf Schulte das Amt des 1. Vorsitzenden auf. Neuer Vorsitzender wird Manfred Klünker.
Mai 2003:
Fest zum 75jährigen Bestehen des Musikvereins
2005:
Jens Artel übernimmt das Dirigat von Franz Schulte.
2010:
Nach 8 Jahren gibt Manfred Klünker das Amt des 1. Vorsitzenden auf. Neuer Vorsitzender wird Carsten Hanses.